STILLBERATUNG

Als innigster Moment zwischen Mutter und Kind wird oft die Stillzeit beschrieben. Doch nicht selten ist das Stillen mit Problemen verbunden, die der Mutter Schmerzen bereiten.

Fast jede stillende Frau erlebt Zeiten, in denen beim Stillen Schmerzen in der Brust auftreten. Vielleicht nur als leichtes Spannungsgefühl oder aber so, dass schon die leichteste Berührung weh tut.  Neben Brustschmerzen verspüren die meisten Mütter in den ersten Tagen nach der Geburt beim Stillen Bauchschmerzen: Die sogenannten "Nachwehen"..

 

Ob Brustentzündungen, Milchstau, zu wenig Milch oder Anlagetechniken: Gerade in der ersten Zeit nach der Geburt sind Stillprobleme oftmals keine Seltenheit und viele Mütter wissen nicht, wie sie diese lösen sollen.

 

Richtiges Stillen will gelernt sein!

Was die wenigsen wissen:

Stillen ist eine soziale Kompetenz und wird nicht vererbt, sondern muss erlernt werden!! Umso wichtiger ist es, sich Unterstützung (Stillberatung, Stillgruppe) zu suchen und sich möglichst auch mit anderen Stillmüttern auszutauschen!

 

 

Leider bekommen Mütter auch heutzutage noch sehr viele falsche Informationen zum Thema Stillen, die völlig veraltet sind!!

 

Mit diesen 'Ammenmärchen' aufzuräumen und das Bild des Stillens in der Öffentlichkeit zu wandeln ist mir eine absolute Herzensangelenheit, denn Stillen ist so viel mehr als nur Nahrungsaufnahme. Stillen bedeutet Nähe, Wärme, Bindung, Sicherheit, Beruhigung, Geborgenheit. <3

 

Als Stillberaterin (in Ausbildung) der AFS möchte ich den Müttern beim Start in die Stillbeziehung beratend zur Seite stehen, sie bei Problemen unterstützen und ihnen dabei helfen die Stillbeziehung aufrecht zu erhalten. Selbstverständlich begleite ich Dich auch bei anderen Themen wie z.B. Stillen und Erwerbstätigkeit, Beikoststart oder Abstillen gerne durch die gesamte Stillzeit.

 

Bitte zögere nicht, mich anzurufen oder mir eine Nachricht zu schreiben.

 


Wer ist die AFS?

 Die Arbeitsgemeinschaft Freier Stillgruppen (AFS) ist eine gemeinnützige Organisation zur Förderung des Stillens. Die AFS will das Stillen als wesentlichen Bestandteil des menschlichen Lebens bewusst machen.

Jede Frau, die stillen will, soll selbstverständlich stillen können.

Mitglieder der AFS sind Eltern, medizinisches Fachpersonal und allgemein an der Stillförderung interessierte Personen sowie institutionelle Fördermitglieder.

Grundlage unserer Arbeit ist die Selbsthilfe mit ehrenamtlicher Mutter-zu-Mutter-Beratung bei offenen Stilltreffen und bei telefonischer Beratung vor Ort sowie über eine bundesweite Hotline. Die dort tätigen AFS-Stillberaterinnen sind Mütter mit eigener Stillerfahrung und einer qualifizierten Aus- und Weiterbildung, die die AFS für ihre Mitglieder entwickelt hat.

Die AFS ist ein ehrenamtlich, gemeinnütziger Verein zur Förderung des Stillens.

Damit jede Mutter selbstverständlich stillen kann!